Unternehmen

Höchste Qualität für höchste Kundenzufriedenheit - nach dieser Philosophie denken und handeln die Mitarbeiter bei URSA. Denn nur wenn unsere Kunden zufrieden sind, haben wir unser Ziel erreicht.

URSA Austria

Nach dem Zusammenschluss zweier europäischer Dämmstoffproduzenten Pfleiderer und Poliglas steht URSA Austria seit 2003 für gebündeltes Know-how am heimischen Dämmstoffmarkt. Als Vertriebsniederlassung der spanischen URSA Insulation tritt somit einer der führenden europäischen Dämmstoffherstellern in Österreich auf.

Unsere Kunden profitieren dadurch einerseits von unserer Jahrzehnte langen Erfahrung im Dämmstoffbereich, anderseits von einem international vernetzten Unternehmen.

Die URSA Dämmsysteme Austria GmbH hat ihren Sitz in Wien.

URSA International

Mit mehr als 1800 MitarbeiterInnen an 13 Produktionsstätten und etwa 40 Vertriebsstandorten ist URSA in Europa, im Nahen Osten und in Nordafrika präsent. Mit mehr als 60 Jahren Erfahrung und ca. 450 Millionen Euro Umsatz zählt URSA heute zu den führenden europäischen Dämmstoffherstellern.

URSA Mineralwolle wird in Spanien, Frankreich, Belgien, Deutschland, Slowenien, Polen und in zwei Werken in Russland produziert.

URSA XPS Werke befinden sich in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und Russland.

 

Die Xella Gruppe

Die Xella Gruppe ist ein international agierender Lösungsanbieter im Bereich Baustoffe und in verwandten Industrien. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Duisburg/Deutschland und ist mit 97 Werken in 20 Ländern sowie Vertriebsorganisationen in mehr als 30 Ländern aktiv. In vielen seiner Märkten nimmt Xella eine führende Position ein. 

Der Erfolg von Xella basiert auf starken Marken im Premium-Segment, einem überlegenen Dienstleistungsportfolio, einem soliden Geschäftsmodell und einer systematisch ereiterten Kostenführerschaft.  

Mit den Marken Ytong, Hebel und Silka gehört Xella zu den weltweit größten Herstellern von Porenbeton und Kalksandstein. Die Marke Multipor steht für nicht brennbare mineralische Dämmplatten. Fermacell und Fermacell Aestuver bieten Trockenbau- und Brandschutzlösungen.

Produkte von Xella sind sowohl in der Herstellung als auch in der Anwendung nachhaltig und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Bau energieeffizienter, qualitativ hochwertiger Gebäude und somit zum Umwelt- und Ressourcenschutz.

Geschichte

URSA ist ein modernes Unternehmen mit mehr als 60 Jahren Erfahrung im Dämmstoffbereich.

Die Ursprünge des Dämmstoffherstellers URSA reichen einerseits zurück bis in das Jahr 1949 als das spanische Unternehmen POLIGLAS in Spanien gegründet wurde, andererseits liegen sie im Jahr 1955 – dem Gründungsjahr der Dämmstoff Held GmbH in Deutschland. 1988 wurde POLIGLAS von der spanischen Uralita Gruppe übernommen. In Deutschland stieg das Unternehmen Pfleiderer 1991 ebenfalls in das Geschäft mit Dämmstoffen ein.

Beide Unternehmen entwickelten sich parallel – POLIGLAS wuchs hauptsächlich in Westeuropa durch den Bau neuer Werke, während Pfleiderer nach Osteuropa expandierte – bis die Uralita Gruppe 2002 auch die Dämmstoffsparte von Pfleiderer erwarb.

2004 wurde URSA offiziell gegründet. Seitdem ist das Unternehmen gewachsen und zählt heute mit 13 Produktionsstätten und etwa 40 Vertriebsstandorten in Süd-, West-, Osteuropa und Russland zu den führenden europäischen Dämmstoffherstellern.

Die Entstehung (1949 - 1970)

Die erste Expansion (1974 - 1987)

Erste Errungenschaften und internationales Wachstum (1988 - 1995)

Neue Produkte und weitere internationale Expansion (1996 - 1998)

50 Jahre POLIGLAS und Wachstum über die Grenzen Europas hinaus (1999 - 2001)

Ein neues Unternehmen entsteht (2002 - 2004)

100 Jahre Uralita und Kapazitäten steigen weiter (2005 - 2007)

Neue Produktentwicklungen (2008 - 2011)

Beschleunigung des Wachstums (2012 - 2015)

URSA wird Teil der Xella Gruppe (2017)

Unser Leitbild

Wärme, Geborgenheit und Wohlbefinden – das sind Grundbedürfnisse des Menschen und die Triebfeder unseres Handelns.

Unsere innovativen Dämmstoffprodukte bieten Energieeffizienz in Gebäuden, wodurch wir die Lebensqualität der Menschen verbessern und unsere Umwelt schützen. Wie kaum ein anderer Baustoff schonen URSA Energiesparprodukte wertvolle Energieressourcen, reduzieren den CO2 -Ausstoß nachhaltig und tragen gleichzeitig zum Wohnkomfort bei.

URSA legt viel Wert auf hohe Umweltstandards. Alle Produktionsprozesse des Unternehmens wurden dahingehend optimiert, die möglichen Umweltbelastungen auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Sowohl die Gewinnung und Verarbeitung der verwendeten Rohstoffe, als auch die Abfallbehandlung, den Energieverbrauch und den Schadstoffausstoß berühren diese Maßnahmen. Aufgaben, die in Zukunft immer wichtiger werden.

Das Unternehmen URSA steht für innovative Produkte und ausgezeichnete Qualität.
Mit unseren Kernprodukten Mineralwolle, extrudiertes Polystyrol und Folien decken wir alle Anwendungssegmente rund um die Bereiche Wärme- und Schalldämmung ab.

Dafür sorgen die Mitarbeiter bei URSA mit Ihrem Wissen, Ihrer Einsatzbereitschaft und Ihrer Innovationskraft. So gelingt es uns, immer wieder neue Produkte und Serviceleistungen zu entwickeln, die genau auf die individuellen Anforderungen unserer Kunden abgestimmt sind.

URSA ist Ihr Partner für für Energiesparen, Wärmedämmung und Schallschutz mit Mineralwolle- und XPS Lösungen; getragen von exzellentem Vertrieb, einer effizienten Versorgungskette und der Leidenschaft aller unserer Mitarbeiter.

Nachhaltigkeit

Nachhaltige Entwicklung ist und sollte ein wichtiges Thema in unserem Leben sein.

Der weltweite Klimawandel hat das Augenmerk auf den CO2 -Ausstoß und die effiziente Verwendung von begrenzt vorhandenen Energiequellen gelenkt, die sehr viel rascher abgebaut werden als sie sich neu bilden können. 

Im Verlauf eines Jahres hat unser Planet nur ein beschränktes Potenzial zur Verfügung, um die von uns verbrauchten Ressourcen zu erneuern und die von uns produzierten Abfallprodukte aufzunehmen. Derzeit benötigt die Natur 16 Monate, um das zu erneuern, was wir in 12 Monaten verbrauchen. Das bedeutet, dass wir auf die Ressourcen zukünftiger Generationen zugreifen.

Die Europäische Union ergreift im Kyoto-Protokoll und im Rahmen der Klima- und Energiepolitik bis 2030 und 2050 langfristige Energieinitiativen. Dies bedeutet, dass jetzt dringende Maßnahmen erforderlich sind, um die Ziele erreichen zu können und dem Bedarf der zukünftigen Generationen nachkommen zu können.

Da der größte Teil der Energie für Gebäude aufgewendet wird (40% für Gebäude gegenüber 32% für den Verkehr und 28% für die Industrie), konzentrieren sich die Bemühungen auf eine Verringerung des Energieverbrauchs in eben diesem Bereich.

Unsere Gebäude werden üblicherweise über einen sehr langen Zeitraum genutzt. Daher kann erst die Betrachtung über den gesamten Lebenszyklus Aufschluss über die tatsächliche Qualität eines Gebäudes geben.

 

Nachhaltigkeitskriterien

Nachhaltigkeit ist der ganzheitlicher Ansatz unter Berücksichtigung der 3 Säulen der Nachhaltigkeit (Gebäude - ökologische, ökonomische und sozio-kulturelle Qualität) und deren Wechselwirkungen untereinander.

Für den Baubereich lassen sich aus diesen 3 Dimensionen verschiedene Kriterien ableiten.

 

1. Ökologische Qualität (Umweltauswirkung)

Bei der Ökologischen Qualität wird der Verbrauch von Ressourcen (z.B. Verbrauch von Rohstoffen und Energie) und deren Einfluss auf die Umweltbelastung (z.B. Erderwärmung, Ozon) betrachtet.

2. Ökonomische Qualität (Wirtschaftlichkeit)

Bei der Ökonomischen Qualität werden vor allem die Errichtungs-, Nutzungs- und Rückbaukosten betrachtet.

3. Sozial-kulturelle Qualität (Behaglichkeit)

Bei der sozial-kulturellen Qualität werden die Gestaltung, Ästhetik und die Barrierefreiheit als auch Gesundheit und Behaglichkeit betrachet.

Wie viele Organisationen und Unternehmen möchte auch URSA als umweltbewusstes und nachhaltiges Unternehmen Position gegen den Klimawandel beziehen. URSA Dämmstoffe üben auf alle 3 Hauptkriterien der Nachhaltigkeit positiven Einfluss aus.

Am Beispiel von URSA PUREONE bedeutet das:

- Produkt besteht überwiegend aus Altglas (Schonung von natürlichen Ressourcen)

- Produkt bietet eine hervorragende Wärmedämmfähigkeit (Reduktion des Energieverbauchs bei der Nutzung)

- Produkt nutzt ein umweltfreundliches Acrylbindemittel auf Wasserbasis (Verbesserung der Luftraumqualität)

URSA Produkte beeinflussen eine Vielzahl von Einzelkriterien und verbessern dadurch die Nachhaltigekit eines Gebäudes.

 

Lebenzyklus (LifeCycleAnalysis)

Im Rahmen der Lebenszyklusbetrachtung wird die Optimierung sämtlicher Einflussfaktoren über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes – also von der Rohstoffgewinnung über die Errichtung und Nutzung bis zum Rückbau – angestrebt.

 

Umwelt-Produktdeklarationen (EPD)

Die Auswirkungen der Bauprodukte auf die Nachhaltigkeit von Gebäuden werden in Umwelt-Produktdeklarationen beschrieben. Die Deklaration macht Aussagen zum Energie- und Ressourceneinsatz und in welchem Ausmaß ein Produkt zu Treibhauseffekt, Versauerung, Überdüngung, Zerstörung der Ozonschicht und Smogbildung beiträgt. Außerdem werden Angaben zu technischen Eigenschaften gemacht, die für die Einschätzung der Performance des Bauproduktes im Gebäude benötigt werden, wie Lebensdauer, Wärmedämmung und Schallisolierung oder den Einfluss auf die Qualität der Innenraumluft.

Alle relevanten Dokumente finden Sie hier.

Verbände und Partner


BAUGENIAL hat sich zur Aufgabe gemacht, ein korrespondierendes Netzwerk für Vertreter des Leichtbaus (Trockenbau, Holzbau, Stahlbau) zu schaffen.

http://www.baugenial.at/


Die Fachverbände der Stein- und keramischen Industrie, der Glasindustrie und das Bundesgremium des Holz- und Baustoffhandels haben die Arbeitsgemeinschaft Fachvereinigung Mineralwolleindustrie (FMI) gegründet. Ziel und Zweck der FMI ist die gemeinsame Weiterentwicklung der technischen und wirtschaftlichen Grundlagen für den ökologischen und ökonomischen Einsatz von Mineralwolleprodukten und –systemen.

http://www.fmi-austria.at/


Die österreichische Fachvereinigung für Polystyrol-Extruderschaum – ist der technische Zusammenschluss der namhaften Qualitätsanbieter von XPS in Österreich. Die Mitglieder stehen für höchste Qualität und garantieren die Einhaltung der österreichischen XPS Dämmstoffnormen.

http://www.oexps.at/

Ziel der Passivhaus Austria ist es einen Beitrag zu einer nachhaltigen Sicherung eines sozial verträglichen Lebensstandards für jetzige und künftige Generationen unter Bewahrung der Ressourcen und Schonung der Umwelt zu leisten. Gebäude zählen in Europa mit einem Verbrauch von 40 Prozent der gesamten Energie zu den größten Verursachern von klimaschädlichen Gasen. Das Potenzial für Einsparungen ist also enorm.

www.passivhaus-austria.org


Der Verband der österreichischen Estrichhersteller hat sich zum Ziel gesetzt, Anwender und Auftraggeber über die entscheidenden Kriterien einer fachgerechten Estrich-Ausführung zu informieren. Höchster Qualitätsstandard ist dabei Bedingung.

http://www.estrichverband.at/